lucia miggiano

Man erkennt mich an meinem Lachen, auch in der Dunkelheit in einem Kino.

 

Ich mag Caffé, Tanzen und das Meer, Berlin und Barcelona, Pragmatismus, gute Begegnungen, Augenhöhe und Zuversicht.

 

Geprägt haben mich Migration, Mutterschaft, Liebe, Freundschaften, Familie und unterschiedliche Berufe: Airhostess, Dolmetscherin, Projektmanagerin und Bankerin.

 

All diese Erfahrungen haben dazu geführt, dass ich aus leidenschaftlicher Überzeugung Lehrerin geworden bin. In diesem Beruf bin ich glücklich.

 

Im Zusammenhang mit lebenslangem Lernen bin ich auf das „Schulfach Glück“ gekommen. Von dieser Weiterbildung überzeugt, habe ich mit Gleichgesinnten remaking gegründet, um Kompetenzen zu vermitteln, die Menschen befähigen ein gutes, glückliches, passendes Leben zu führen.

 


Uta Köfeler

Ich war schon immer sehr neugierig. Daher bin ich schon in der 12. Klasse ein Jahr ins Ausland gegangen. Das hat mein Interesse an Menschen, Reisen und Sprachen geweckt, welches mir sicher bei der Erziehung meiner 5 Kinder geholfen hat und auch eine gute Basis für mein juristisches Studium war.

 

Heute arbeite ich an einer Rudolf Steiner Schule als Lehrerin und in der Schulleitung. Die Entdeckung des Schulfachs Glück und die Ausbildung am Fritz Schubert Institut haben mich so berührt, dass ich mich hier unbedingt noch weiter engagieren möchte.